Beratung


Beratung

* * *

Be|ra|tung 〈f. 20
1. das Beraten
2. Erteilung von Rat (Berufs\Beratung, Mütter\Beratung)
3. gemeinsame Überlegung, Besprechung

* * *

Be|ra|tung, die; -, -en [Subst. zu: beraten]:
1.
a) Erteilung eines Rates od. von Ratschlägen:
fachärztliche B.;
b) Besprechung, Unterredung.
2. Auskunft (2), Beratungsstelle.

* * *

I
Beratung,
 
Recht: 1) Prozessrecht: das zur Vorbereitung und zum Fällen einer gerichtlichen Entscheidung einzuhaltende Verfahren, an dem nur die zur Entscheidung berufenen Richter (einschließlich der ehrenamtlichen) mitwirken dürfen. Die Beratung wird vom Vorsitzenden geleitet. Über ihren Inhalt haben die Teilnehmer nach außen Schweigen zu bewahren (Beratungsgeheimnis). Die am Schluss der Beratung zu treffende Entscheidung ergeht in der Regel mit der absoluten Mehrheit der Stimmen (§§ 192 ff. Gerichtsverfassungsgesetz). 2) bürgerliches Recht: Raterteilung.
II
Beratung,
 
eine Hilfeleistung, bei der (im Gegensatz zu den meist verhältnismäßig einfachen gelegentlichen Ratschlägen im Alltag) der umfassende Versuch gemacht wird, einem oder mehreren Menschen (etwa einer ganzen Familie) bei der Bewältigung von gesundheitlichen, erzieherischen, seelischen oder schulischen Problemen zu helfen.
 
Je nach Art der jeweiligen Schwierigkeiten spricht man von Erziehungsberatung, Bildungsberatung, Frühberatung, Drogenberatung und dergleichen. Bei der Beratung ist der jeweilige Fachspezialist ein kompetenter Gesprächspartner. Dennoch soll dem Ratsuchenden für seine Entscheidungen ein großer Freiraum gelassen werden.
 
Es gibt eine Vielzahl von Beratungsstellen, die - wiewohl vielfach personell unterbesetzt - Ratsuchenden ihre Hilfe anbieten, so z. B. Erziehungs- und Bildungsberatungsstellen. Auch die Berufsberatung ist in diesem Zusammenhang zu nennen.

* * *

Be|ra|tung, die; -, -en [Subst. zu: beraten]: 1. a) Erteilung eines Rates od. von Ratschlägen: fachärztliche B.; die B. kostet 45 DM; b) Besprechung, Unterredung: Die -en zogen sich tagelang hin; Das Gericht zieht sich zur B. zurück (Ziegler, Labyrinth 311). 2. Auskunft (2), Beratungsstelle: Als die Frau eines Tages in der B. erschien, ... (Ruthe, Partnerwahl 69).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • beratunggutscheine …  

  • Beratung zu — Beratung zu …   Deutsch Wörterbuch

  • Beratung — (und Abstimmung) ist der Weg, auf dem die Kollegialgerichte zu ihren Entscheidungen (s. d.) gelangen; beide geschehen unter der Leitung des Vorsitzenden (bei den Geschwornen des Obmanns). Insbesondere formuliert dieser die Fragen, über die B. und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beratung — ↑Consulting, ↑Deliberation, ↑Konferenz, ↑Konsilium, ↑Konsultation …   Das große Fremdwörterbuch

  • Beratung — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • Hilfe Bsp.: • Brauchst du Hilfe? …   Deutsch Wörterbuch

  • Beratung — Der Begriff Beratung bezeichnet umgangssprachlich ein strukturiertes Gespräch oder eine korrespondierende Kommunikationsform (Brief, E Mail o. ä.) oder auch eine praktische Anleitung, die zum Ziel hat, eine Aufgabe oder ein Problem zu lösen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Beratung — Be·ra̲·tung die; , en; 1 nur Sg; das Erteilen von Rat und Auskunft auf einem Gebiet <ärztliche, juristische, fachkundige Beratung> || K : Beratungsgespräch || K: Berufsberatung, Eheberatung, Studienberatung, Unternehmensberatung 2 das… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Beratung — die Beratung, en (Mittelstufe) Erteilung eines Ratschlages an jmdn. Beispiele: Wir bieten unseren Kunden eine kostenlose Beratung an. Er braucht eine juristische Beratung …   Extremes Deutsch

  • Beratung — die Beratung Kommen Sie einfach am Mittwoch in die Beratung …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Beratung — 1. a) Consulting, Empfehlung, Konsultation, Rat, Ratschlag. b) Aussprache, Besprechung, Erörterung, Gespräch, Konferenz, Sitzung, Tagung, Unterredung; (bes. Med.): Konsilium; (bes. Politik): Konsultation. 2. Auskunft, Beratungsstelle, Information …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Beratung — Abgabe und Erörterung von Handlungsempfehlungen durch Sachverständige, wobei von den Zielsetzungen des zu Beratenden und von relevanten Theorien unter Einbeziehung der individuellen Entscheidungssituation des Auftraggebers auszugehen ist. B.… …   Lexikon der Economics


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.